Ausgekochte Profis auf Facebook

Hackfleisch selber machen

So einfach geht's:

Gulasch anfrieren oder wenn gefroren, leicht antauen.



Dann jeweils ca.200g Fleisch/5-10sek/Stufe 5

Und fertig ist das Hackfleisch.






Schafskäse im Varoma schnell und lecker zubereiten.

Und so einfach geht's:

Den Schafskäse in Alufolie einwickeln.
Tomaten, Zwiebeln, Peperoni und Pfeffer dazu.

Statt in den Backofen, einfach 500g Wasser in den Mixtopf und 15 Min/Varoma/Stufe 1

Fertig.

Guten Appetit!







Waffeln nach Omas Rezept

Das brauchen wir:

- 4 Eier 
- 250g Margarine ( keine Butter, so sagte Oma  damals)
- 250g Zucker, davon etwas Vanillezucker 
- 250g Mehl 
- 250g Kartoffelmehl (Wichtig: keine Speisestärke!)
- etwas Backpulver

Je nach Gusto könnt ihr die Waffeln auch mit gemahlenen oder ganzen Anis-Körnern, Zimt oder Lebkuchengewürz verfeinern.

So einfach geht's:

- Alles 3 Minuten/Stufe 4 vermengen und zum Schluss 30 Sek./Stufe 3 mit Schmetterling aufschlagen

Im Waffeleisen abbacken und auf einem Gitter abkühlen lassen. Danach ab in die Blechdose, denn nur so bleiben sie knusprig bis nach Weihnachten.
Falls sie denn überhaupt so lange halten ;)

Lasst es euch schmecken.

Anna





Khaki-Apfel-Zimt Marmelade

Das brauchen wir:

- 500g Khaki (Sharonfrucht) schälen
- 500g Apfel (+ evtl. etwas Birne = insgesamt 500g) mit Schale
- 1/2 TL Zimt 
- 500g 2:1 Gelierzucker 

So einfach geht's:

- Khaki und Apfel 4 Sek/Stufe 7
- Gelierzucker dazu und 12 Min. / 100° /Stufe 1.
- Danach kurz 7 Sek. / Stufe 7 pürieren.

Am besten schmeckt die Marmelade, wenn kleinere Stückchen bleiben.

Marmelade auf selbstgebackenes Brot streichen (Rezept gibt es hier: Karottenbrot) und guten Appetit!

Anna



Dinkel- Vollkorn Brot

Dinkel-Vollkorn-Brot aus dem Zaubermeister:

500g Dinkel ( je 250g fein mahlen) 40 Sek/Stufe 10, 500g warmes Wasser, 2 Teel. Salz, 1 Hefe, 30g Zuckerrübensirup, 30g Balsamico Sirup, je 70g Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesam, 200g Haselnüsse oder Mandeln (ganz) = 4 Min.Teigknetstufe, in den Zaubermeister und in den kalten Ofen schieben . 1Std. (+10 Minuten ) bei 220/240 Grad (je nach Herd)





Leckeres Apfel-Zimt-Spekulatius-Eis selber machen.

Und so einfach geht's:

- 300g Äpfel vierteln, entkernen, nochmal halbieren
- 1 Banane schälen, beides über Nacht einfrieren.

- 60g Zucker 10 Sek./Stufe 10 pulverisieren
- 3 Spekulatius-Kekse
- 1/2 TL Zimt 
- das gefrorene Obst dazu geben und 10 Sek./Stufe 6
- 150 g Sahne zugeben und auf 40 Sek./Stufe 4

Fertig!

Löffel raus und guten Appetit!

Anna




Kinder Knete selber machen (essbar)

So einfach geht's:

- 500ml Wasser
- 4EL Öl
- 4g Lebensmittelfarbe 3min. 100° Stufe1
- ca. 400-600g Mehl je nach gewünschter Festigkeit der Knete 
- 200g Salz
- 10g Zitronensäure 30sek. Stufe 4

Fertig!

Diesmal wünsche ich euch keinen "Guten Appetit!". Aber wenn doch mal ein Stück Knete in den Mund gelangt, keine Sorge. Schmeckt nicht, ist aber völlig harmlos.


Espresso Likör

Das brauchen wir:

150g brauner Zucker
- echten Vanillezucker 
- 4 Eigelb
- 150g starken Espresso kalt
- 1 EL echten Kakao
- 150/200g Rum
- 500g Sahne

Und so geht's:

- Rühraufsatz einsetzen.
- Zucker, Vanillezucker und Eigelb 7 Min/70Grad/Stufe 3 cremig rühren
- Rest dazugeben und 5 Min/70 Grad/Stufe 3



Orangen-Eierlikör mit einem Hauch von Zimt

So geht's:

- 450g Zucker 15 sek/ Stufe 10
- Von 2 Orangen hauchdünn mit Sparschäler die Schale dazugeben und 15 sek/Stufe 10
- 8 ganze Eier 
- Saft von 2 Orangen /150g
- Vanillezucker 
- 500g Sahne 
- 500g Wodka alles 10 Min/70 Grad / Stufe 4

Zum Schluss 2 TL Zimt dazugeben und nochmal kurz verrühren.

Durch ein Sieb in Flaschen umfüllen.

Beim Servieren einen Hauch von Zimt dazugeben.



Dinkel Möhrenbrot

So einfach geht's:

- 250g Dinkel 1 min/Stufe 10 und umfüllen.
- 250g Dinkel oder Weizen mahlen und umfüllen
- 200g Karotten 4 sek/Stufe 5
- Dinkel-, Weizenmehl und je 50g Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne dazugeben.
- 2 TL Salz
- 1 EL Backmalz (kann man auch ganz einfach selbst herstellen, schaut doch mal hier: Backmalz selbst herstellen)

- Etwas Honig
- 2 EL Essig
- 1/2 Würfel Hefe
- 350g Wasser

Das alles 4min auf der Teigknetstufe kneten lassen.

Teig in Form mit Deckel geben, Backofen auf 250 Grad vorheizen

10 min/250 Grad Ober- und Unterhitze.

Dann auf 230 Grad runterschalten und noch 40 Minuten backen.

Eventuell noch weitere 5-10 Minuten ohne Deckel, je nach Herd und Bräunungsgrad.




Schokomousse mit Ingwer

Das braucht man:
- 120g Zartbitter-Schokolade in Stücken
- 100g kakaohaltiges Getränkepulver z.B. Nesquik
- 50g Ingwer kandiert
- 500g RAMA Cremefine zum Schlagen.

Und so geht's:
Schokolade, Getränkepulver und Ingwer in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 7 zerkleinern.
Cremefine dazugeben und ca. 30 Sek./Stufe 6 aufschlagen.
In eine Schlüssel oder Portionsschälchen umfüllen und bis zum Servieren kaltstellen.
Fertig.
Guten Appetit!


Kürbis Fladenbrot

Das brauchen wir:

- 350g Mehl
- 200g lauwarmes Wasser
- 1/2 Würfel Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
- 10 g Öl
- 1 TL Salz
- 1 Prise Zucker
- Sesam
- Schwarzkümmel

Und so einfach geht’s:

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 1,5 Min auf Teigknetstufe verarbeiten.
Teig ca 1,5 cm dick ausrollen.
Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Zum Aufgehen an einen warmen Ort stellen.
Wenn der Teig ca. 20-30 Minuten gegangen ist, mit dem Messer Augen, Nase und Mund ausschneiden.
Nun mit dem Messerrücken von oben nach unten 5 Linien in den Teig ziehen (Siehe Bild)
Vorsicht! Nicht zu stark drücken, Teig nicht durchschneiden.
Für den Strunk etwas Teig nehmen, einfach eine kleine Wurst formen und oben andrücken.
Fladenbrot nun mit ein bisschen Wasser befeuchten.
Sesam und Schwarzkümmel auf den Teig streuen.
Bei Ober/Unterhitze ca. 15 Min bei 180 Grad backen.
Je nach Bräunung etwas länger oder kürzer.

Guten Appetit!






Mandeln mit Zimt aus dem Thermomix - Vorsicht, machen süchtig!


Das brauchen wir:

- 10g Butter
- 200g Mandeln
- 80g Zucker (braun oder weiß )
- Vanillezucker
- 1/2 Tl Zimt




Und so einfach geht's:

8 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1
Dann 10g Wasser/Amaretto dazu 
12Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1

Zum Schluss bei 180 Grad/ca.10 Min. in den Backofen






Grünkohl aus dem Thermomix.

Nu beginnt de Gröönkool-Tiet - und so einfach geht's:

- Zwiebel halbieren und in den Thermomix geben. 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern. 
- Öl, optional Schmalz oder Speckwürfel zufügen und 3 Min/Varoma Stufe 1 dünsten
- 1000g Grünkohl aus dem Glas 6 Min. Varoma/Stufe 1.
- ( gefrorenen Kohl in 2 Portionen hinzufügen - und jeweils 3 Min/Varoma/Stufe 1 dünsten.


1 Kohlwurst und ein Stück Kassler zerschneiden und mit in den Topf geben (verkocht und ist nur für den Geschmack).

Jetzt Senf, Brühpaste, Piment und Salz hinzufügen.
Den Kohl jetzt 10 Min/Varoma garen.
Kartoffeln (halbiert) und die Pinkel, Kassler und Kochwurst auf den Kartoffeln im Varoma verteilen (oder die Kartoffeln auf dem Varoma Einlegeboden verteilen und dort garen)
und noch ca. 30 Min/Varoma garen, (gefrorenen Kohl 40 Minuten garen)
Wer mag, nach 20 Min. Hafergrütze zum Kohl dazugeben.

Guten Appetit.













Backmalz selbst herstellen

Backmalz ist ein natürliches Backmittel.
Es bewirkt die Beschleunigung der Gärung, eine bessere Teigbeschaffenheit und Krumenstruktur, sowie bessere Bräunung und Rösche.
Es wird aus gekeimtem und gedarrtem Getreide (z.B. Gerste, Weizen) hergestellt.

Und so einfach geht's:
- 200g unbehandelte Getreidekörner in den Sieb-Servierer und mit Wasser bedecken und 12 Stunden stehen lassen
- Wasser entfernen, wieder 12 Stunden ruhen lassen
- gut durch spülen und wieder 12 Stunden ruhen lassen
- nochmals mit Wasser durchspülen und wieder 12 Stunden ruhen lassen.

Es müssen sich kleine Keime am Korn bilden (siehe Bild).
Dann die Körner auf einem gelöcherten Backblech (falls vorhanden, sonst auf einem einfachen) verteilen und ca. 10 Minuten bei 170°C Ober- und Unterhitze rösten, dann  bei 150°C,
nochmals ca. 20 /30 Minuten rösten.

Es duftet leicht nach Malz. Abkühlen lassen und dann im Thermomix  1Min/Stufe 10  fein mahlen.

Im verschlossenem Glas hält es sich im Kühlschrank viele Wochen.

Gutes Gelingen!

Anna



Kürbis-Hefe-Zopf

Das brauchen wir:

- 250g Kürbis
- 70g Wasser
- 2 TL Salz, gestrichene oder auf Wunsch auch Zucker, dann weniger Salz!!
- 500g Mehl 
- 75g Butter
- 2 Stück Eigelb
- 1 Würfel Hefe
- 40g Wasser 

Und so einfach geht's:

- Je nach Kürbis Sorte diesen schälen oder grob zerkleinern. 
- Den grob zerkleinerten Kürbis in den geben Mixtopf geben und 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
- Wasser und Salz (Zucker) dazu tun und alles 5 Min./100°C/ Stufe 2 weichkochen.
- Alles 6 Sek./ Stufe 7 pürieren
- Die Kürbismasse etwas abkühlen lassen.

- Nachdem die Masse auf 37° C abgekühlt ist die übrigen Zutaten in den Mixtopf füllen.
- Alles 6 Minuten / Knetstufe zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
- Den Teig umfüllen und 30 Minuten gehen lassen.
- Auf einer bemehlten Arbeitsfäche den Teig kurz durchkneten und in 3 Stücke teilen.
- Die Teigstücke erst flach drücken und dann in 3 etwa 35 cm lange Stränge rollen.
- Aus den Teigsträngen einen Zopf flechten und in eine gefettete Kastenform geben.
- Den Zopf nochmals 45 Minuten abgedeckt gehen lassen. 

Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze aufheizen. Gleichzeitig einen tiefen Teller mit Wasser unten in den Backofen stellen. Den Zopf mit Wasser bestreichen und auf die untere Schiene für 55 Minuten backen.

Guten Appetit!

Anna

Hähnchenbrustfilet mit Tomate/Mozzarella und Basilikumsauce

Das brauchen wir:

- 220g Reis
- ca. 500g Hähnchenbrustfilet
- 1-2 Tomaten
- 1x Mozzarella
- ca. 8- 10 Basilikumblätter
- Pizzagewürz

Und für die Basilikum-Sauce:
- 400g Garsud
- nach Gusto Gemüsepaste
- 100g Frischkäse
- 30-40g Mehl
- Kräutersalz
- Pfeffer
- 1 Handvoll Basilikum Blätter

So einfach geht's:

- 500-600g (oder so viel wie gut in den Varoma passt) gemischtes Gemüse wie z.B. Broccoliröschen, Zucchinischeiben, Möhrenscheiben, Paprikastreifen
- 1000g Wasser in den Mixtopf , 1 TL Gemüsepaste 
- Reis ins Garsieb einwiegen
- Gemischtes Gemüse in den Varoma einfüllen. Einlegeboden mit dem feuchten Backpapier auslegen
- Die Hähnchenbrustfilets würzen und auf den Einlegeboden legen.
- Auf jedes Stück Fleisch eine Tomatenscheibe, salzen und evtl. eine Scheibe Mozzarella + Basilikumblatt legen. Dann 25 Min./Varoma/Stufe 1

BASILIKUM-SAUCE:
- Garsud und alle Zutaten für die Sauce in den Mixtopf geben /15 Sek./Stufe 6
- Dann 2:30 Minuten/ 90°/Stufe 2




Italienischer Bohnensalat mit Kartoffeln

Das brauchen wir (für 2 Personen):

- Wasser
- 300g Kartoffeln mit Schale 
- 300g Bohnen 
- Olivenöl
- Salz, Pfeffer
- Knoblauch
- Petersilie 

So einfach geht's:

- 1 Zehe Knoblauch mit Salz, Petersilie und Olivenöl kurz Turbotaste zerkleinern. In die Schüssel für den Salat geben. 
- In den Mixtopf 1000g Wasser, salzen und Garkörbchen mit Kartoffeln befüllen.
-Bohnen in den Varoma legen und 30 Minuten/Varoma-Stufe 2
- Je nach Kartoffelsorte und Frische der Bohnen kann es variieren
- Bohnen dann eventuell noch bisschen länger dampfgaren (nicht vergessen darauf zu achten, dass der Varoma weiterhin aktiviert ist)

- Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden, dann in die Salatschüssel geben und durchrühren.
- Bohnen kurz kalt abschrecken und zu den Kartoffeln geben
- Knoblauchöl mit Bohnen/Kartoffeln vermengen.

Kurz ziehen lassen und lauwarm genießen, kann auch kalt gegessen werden.

Buon Appetito.

Anna




Italienische Frittata

Das brauchen wir:
- 60g Parmigiano in Stücken
- 20g altbackenes Brötchen oder selbst hergestelltes Paniermehl
- 6 Eier
- 1 Bund gemischte Kräuter,Thymian, Basilikum, Petersilie
- 200g Gemüse: Zucchini oder Möhren und Paprika,Pilze etc
- 2 Frühlingszwiebeln oder 1 kleine Zwiebel
- 1 TL Salz
-  1/2 TLPfeffer 
- kleine Cocktailtomaten

Und so einfach geht's:

- Brötchen und Parmigiano 10 Sek/Stufe 7 und umfüllen 
- Kräuter 4Sek/Stufe 5
- Gemüse kurz zerkleinern, auf gewünschte Größe, zum Bsp. 3 Sek/Stufe 4 
- Eier und die Kräuter, Salz, Pfeffer hinzufügen und mischen, alles 5 Sek/Stufe 4
- Käse-Brötchenmischung dazugeben und 3 Sek/Stufe 3
- Einlegeboden vom Varoma mit Backpapier (zerknüllen und nass machen) auslegen.
- Papier so zurechtschneiden, dass die Luftschlitze nicht bedeckt sind
- fertigen Eierteig in den Varoma gießen und obendrauf evtl. einige Cherrytomaten legen 
- 500g Wasser in den Topf geben
- Varoma drauf und 25Minuten/Varoma/Stufe 1 garen.

In Italien kann eine Frittata alles sein:
Hauptgericht, Vorspeise, Frühstück.
Sie schmeckt nicht nur warm, sondern sogar kalt lecker.

Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, wenn es darum geht, eure Frittata zu gestalten.
Gemüse, Pilze und allerlei Gewürze lassen sich in diesem Gericht gut einbringen.


Buon Appetito





Eiweiß Brot

Das brauchen wir:

- 250g Haferkleie
- 50g Weizenkleie
- 1 Packung Backpulver
- 500g Quark
- 6 Eier
- 2-3 TL Salz
- Brotgewürz nach Geschmack

Und so einfach geht's:

- Alles in den Mixtopf  und 1 Minute/ Stufe 3 verrühren
- Dann mit dem Spatel noch mal runter streichen und noch mal 30 Sek./Stufe 3

In eine Form geben und bei 180 °C (Umluft) 50 Minuten backen.

(Anmerkung der Fettgehalt des Quarks spielt keine Rolle. Entweder mit Magerquark oder mit 250g 20% und 250g 40%)


Tomaten Sugo


So einfach geht's:

- 1 Zehe Knoblauch zerkleinern und in 30g Olivenöl 2 Minuten/Varoma/ Stufe 1 anbraten.
- 2 Dosen Tomaten dazugeben und Kräuter ( Petersilie, Basilikum, Oregano) kurz pürieren 15 Sek/ Stufe 8
- mit Brühpaste, Salz und Peperoncino würzen und 30 Minuten/Stufe 1 garen


Oliventapenade

Das brauchen wir:

350g schwarze Oliven, entsteint
- 9 Sardellenfilets
- 4 TL Kapern 
- 2-6 Knoblauchzehen
- 150 ml Olivenöl

Und so einfach geht's:

Alles in den Mixtopf und 15 Sek/Stufe 8
Zur Konservierung in Schraubglas füllen und mit Olivenöl bedecken.




Römische Gnocchi

Das brauchen wir:

- 1000g Kartoffeln (geschält, gekocht)
- 2 Eier
- 1 EL Majoran
- 250 - 300g Mehl (Typ 405)
- Salz
- Pfeffer

Und so einfach geht's:

- Alles in den Thermomix geben und 1:30 Minuten bei Stufe 4 verrühren

- Mit feuchten Händen Gnocchi-Klöße formen (Größe nach Gusto).

- Diese in siedendem Salzwasser 10 Minuten garen (evtl. vorher 1 Kloß probegaren)

- In feuerfeste Auflaufform geben und restlicher Gnocchi wie oben beschrieben garen
(man kann die Gnocchi einen Tag vorher zubereiten und kühl stellen, die Backzeit verlängert sich dann allerdings um ca. 30 Minuten).

- 300 - 500g Gouda im Thermomix zerkleinern und über die Klöße streuen.

- Tomatensoße (Rezept gibt es hier: Tomaten-Sugo) aufkochen + 400g Sahne (mit Brühpaste und Peperoncino abschmecken) und diese über die Gnocchi geben.

- Bei 220 Grad ca. 30 Minuten garen.

Buon Appetito!

Anna